1. Elternbrief im Schuljahr 21/22

1. Elternbrief des Schuljahres 2021/2022 mit allen wichtigen Informationen.

Logo passend

1.    Elternbrief im Schuljahr 2021/2022

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien hatten schöne und erholsame Ferien und Sie sind gesund und erholt.

Das Kollegium der Mittelschule Taufkirchen freut sich gemeinsam mit mir auf den Start in ein schönes und erfolgreiches Schuljahr 2021/2022. Insbesondere freuen wir uns sehr, dass die Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie weniger werden und wir dauerhaft miteinander lernen kön­nen. Die Staatsregierung hat dazu erneut einige Auflagen verord­net, an die wir uns na­türlich konsequent halten. Näheres dazu finden Sie im Schreiben des Kultusministeriums.

Gerne möchte ich Sie aber zuallererst über Veränderungen und personelle Änderungen an unse­rer Schule informieren.

Im letzten Schuljahr mussten wir unsere Elternbeiratsvorsitzende, Frau Festa, verabschieden. Ich bedanke mich an dieser Stelle einmal mehr für ihr Engagement und ihre zuverlässige Arbeit an der Schule. Alles Gute!

Auch bei den Lehrkräften gibt es, wie in jedem Schuljahr Veränderungen. Aus unter­schiedlichen Gründen haben verschiedene Lehrkräfte die MS Taufkirchen verlassen. Frau Sarah Marx, Frau Sandra Degenhardt, Frau Kathrin Werkmann, Herr Daniel Kapfhammer, Frau Isabelle Göttel, Herr Mark Keane und Frau Franziska Oberndörfer sind nun an an­deren Schulen tätig. Ich bedanke mich im Namen der gesamten Schulfamilie ganz herzlich für die an der Schule mit großem Engagement geleistete Arbeit und wün­sche ihnen für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

Ich freue mich zugleich, dass ich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche neue Lehrkräfte an unserer Schule begrüßen darf und wünsche allen ein gutes Gelingen und viel Freude an der MS Taufkirchen:

Frau Elem Civi, zusätzliche Lehrkraft

Frau Julia Droszcz, Klassenleitung der 7c

Frau Katharina Hilsenbeck, Fachlehrkraft katholische Religion

Frau Jasmin Magnano, zusätzliche Lehrkraft

Herr Tobias Schmitt, Klassenleitung 7a

Frau Claudia Tröger, Fachlehreranwärterin Wirtschaft, Technik und Kunst

Frau Lisa Vierling, Lehramtsantwärterin

Unsere Schule startet dieses Jahr mit rund 285 Schülern in 16 Klassen mit einem sehr motivierten und engagierten Kollegium. Ich bin überzeugt, dass auch das neue Schuljahr ein erfolgreiches Jahr für Ihre Kinder und die Schule wird.

Im Folgenden finden Sie nun die wichtigsten rechtlichen und schulorganisatori­schen Hinweise für dieses Schuljahr.

1. Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Freitag 7.30 – 15.30 Uhr (VA: Frau Sabine Müller und Frau Franziska Ley)

2. Sprechstunden

Gesprächstermine mit der Schulleitung vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat bei Frau Müller. Eine Liste der Lehrersprechstunden erhalten Sie in der kommen­den Woche.

3. Klassenbesetzung

Klasse

Lehrkraft

Raum

5a gzt

Frau Tanja Treiber

020

5b

Frau Nina Müller

018

6a gzt

Frau Sarah Worbs

016

6b gzt

Frau Rinore Peci

017

6c

Frau Corinna Weitl

U09

7a gzt

Herr Tobias Schmitt

103

7b gzt

Frau Rebecca Sigmund

019

7c

Frau Julia Droszcz

104

8a gzt

Herr Simon Höllerl

Modulbau 1.OG

8b gzt

Frau Veronika Hurka

Modulbau EG

8c

Frau Jacqueline Firl

Modulbau EG

9a

Herr Manuel Lindner

101

9b

Frau Tanja Czerwinski

102

10 V1

Frau Beate Brenner

202

10 V2

Herr Pirmin Hornig

201

FTK

Frau Anja Makeroth

U11

 

4. Ferienordnung im Schuljahr 2021 / 2022

Herbstferien

02.11.21 – 05.11.21

Weihnachten

24.12.21 – 08.01.22

Faschingswoche

28.02.22 – 04.03.22

Ostern

11.04.22 – 23.04.22

Pfingsten

07.06.22 – 18.06.22

Sommer

01.08.22 – 12.09.22

An folgendem Feiertag ist unterrichtsfrei:

Mittwoch, 17.11.21, Buß- und Bettag                                                                                                    

5. Beurlaubungen und Freistellungen

Die Beurlaubung von Schülern ist nur in Ausnahmefällen möglich. Dazu muss der Klassenlehrkraft oder der Schulleitung rechtzeitig ein schriftlicher und begründeter Antrag der Erziehungsberechtigten vorliegen. Für Urlaubsreisen wird keine Freistel­lung vom Unterricht genehmigt. Grundsätzlich werden vor und direkt im Anschluss an Ferien keine Beurlaubungen genehmigt.

6. Krankmeldung eines Schülers

Elternhaus und Schule haben gemeinsame Sicherheitsinteressen für Ihr Kind. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind zwischen 7.20 Uhr und 7.50 Uhr unter Tel. 089 66629300 oder Fax 089 66629309.

Ihre Entschuldigung wird der Klassenleitung weitergegeben. Bei Erkrankungen, die länger als drei Unterrichtstage dauern, senden Sie bitte eine schriftliche Entschul­digung und ein ärztliches Attest an die Schule. Schüler/innen mit Attestpflicht be­nötigen ab dem ersten Krankheitstag oder auch bei einer Befreiung während der Unterrichtszeit ein ärztliches Attest.

7. Schulunfall

Alle Schüler sind auf dem Schulweg, während der Unterrichtszeit und bei schuli­schen Veranstaltungen (z.B. Praktika,…) unfallversichert. Ein Schulunfall, der einen Arztbesuch zur Folge hat, ist der Klassenlehrkraft unver­züglich zu melden. Für Schüler, die sich nach Unterrichtsende nicht direkt nach Hause begeben oder die sich während der Unterrichtszeit unerlaubt vom Schul­gelände entfernen, entfällt der Versicherungsschutz.

8. Schulbücher

Die Schule sieht sich in der Verpflichtung zu einem sorgsamen Umgang mit Lehr- und Lernmitteln zu erziehen. Das bedeutet, dass die Schüler die leihweise ausge­gebenen Schulbücher einbinden müssen und dass diese das Schuljahr über pfleg­lich zu behandeln sind. Beschädigte Bücher oder nicht mehr auffindbare Bü­cher müssen am Schuljahresende entsprechend ihrem festgesetzten Zeitwert er­stattet werden. Die Schule ist berechtigt, das Jahreszeugnis einzubehalten, bis Schadens­ersatz geleistet wurde. Elternhaus und Schule nehmen hier einen ge­meinsamen Erziehungsauftrag wahr.

9.Jugendschutzgesetz und Handyregelung

9.1. Das Rauchen ist in der Schule und auf dem Schulgelände generell untersagt. Verstöße von Schülern werden mit Erziehungsmaßnahmen und Ordnungsmaß­nahmen belegt.                                                                      

9.2. Während der Unterrichtszeit, auch in den Pausen, herrscht im Schulhaus und in den Außenbereichen Handyverbot. Daher behalten wir die vom Kultusministe­rium empfohlene Regelung und im letzten Schuljahr eingeführte Regelung bei. In jedem Klassenzimmer und jedem Fachraum gibt es sogenannte „Handygara­gen“. Jede/r Schüler/in gibt vor Unterrichtsbeginn sein Handy bei der Lehrkraft ab. Diese werden dann bis zum Ende des Schultages sicher verschlossen in den „Ga­ragen“ verwahrt und bei Unterrichtsschluss wieder an die Schüler ausgehändigt. Wenn Sie eine Aufbewahrung nicht möchten, geben Sie Ihrem Kind bitte kein Handy mehr mit in die Schule. Denn wenn die Schule ein nicht abgegebenes Handy feststellt, wird es künftig eingezogen und ausschließlich an Sie als Erzie­hungsberechtigte wieder ausgehändigt. Dazu müssen Sie innerhalb der Sekreta­riatsöffnungszeiten in die Schule kommen.

Die Regelung gilt ausnahmslos für alle Klassen und alle Lehrkräfte müssen die Ab­gabe der Handys einfordern.

10. Papierkosten und Jahresbericht

Papier- und Kopierkosten werden anteilig pauschal für das ganze Schuljahr auf die Schüler umge­rechnet. Die Klassenlehrkraft sammelt in der nächsten Schulwo­che dafür 15 € (Papierkosten für die Gemeinde Taufkirchen) pro Kind. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind das Geld bis 02.10.2021 bei der Klassenleitung abgibt.

Für alle Klassen entfällt in diesem Jahr der Betrag für den Jahresbericht, da durch die Corona-Pandemie im letzten Jahr kein Jah­resbericht erstellt und ausgegeben wurde.

11. Ganztagesbetrieb, Mittagessen

An der Mittelschule Taufkirchen gibt es in diesem Schuljahr in jeder Jahrgangsstufe eine bzw. zwei gebundene Ganztagesklassen. Der Ganztagsbetrieb startet am 20.09.2021. Außerdem gibt es zusätzlich in Jahrgangsstufe 5 und 9 ein offenes Ganztagsangebot. Eine Kündigung des Ganztags­schulplatzes ist grundsätzlich nur zum Schuljahresende möglich.

Das Mittagessen findet auch ab 20.09.2021, wie gewohnt, in der Mensa statt.

13. Schulverfassung und Pausenordnung

Jede Klasse bespricht die Schulverfassung und die Pausenordnung am Anfang des Schuljahres und verpflichtet sich, diese einzuhalten.

14.Elternabend und Elternsprechabend

Der erste Elternabend mit Wahl der Klassenelternsprecher findet voraussichtlich am Dienstag, den 28.09.2021 um 18.00 Uhr in den jeweiligen Klassenzimmern statt. Die Einladung dazu erhalten Sie gesondert.  

Der 1. Elternsprechtag ist für Mittwoch, den 24.11.21, geplant. Sie erhalten dazu eine gesonderte Einladung durch die Schulleitung.

15. Elternbeirat

Der Elternbeirat muss in diesem Jahr neu gewählt werden. Die Wahl und die erste Sitzung finden am 1. Elternabend in der Mensa statt.

Ich freue mich sehr, wenn sich wieder engagierte Eltern für unseren Elternbeirat finden. Nähere Informationen erhalten Sie mit der Einladung zur Wahl.

16. Regelungen für den Sportunterricht

Sportgruppen, deren Unterricht im Sportpark in der Früh beginnt, gehen direkt dorthin. Sportgruppen, deren Unterricht dort endet, werden auch dort entlassen. Der Unfallschutz ist gewährleistet.

17. Datenschutz

Sie erhalten gesonderte Elterninformationen zum Datenschutz an unserer Schule. Bitte füllen Sie diese entsprechend aus und geben Sie an die Klassenleitung zurück

18. Corona-Regeln

Leider zwingt uns die Pandemie, wie eingangs erwähnt, einige Maßnahmen zum Infektionsschutz zu ergreifen. An der Schule gelten, wie von der Staatsregierung gefordert, folgende Regelungen.

  • Der Unterricht darf nur mit einem negativen Testergebnis besucht werden. Dazu finden 3x wöchentlich Selbsttests zu Unterrichtsbeginn statt. Geimpfte und Genesene müssen sich nach Vorlage eines Nachweises nicht testen.
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist verpflichtend! Das Schulgelände darf nur mit Maske betreten werden. (bis 01.10.2021 auch während des Un­terrichts)
  • Nach Betreten des Klassenzimmers oder des Fachraumes ist das Hände wa­schen verpflichtend!
  • Nach dem Toilettengang ist das Hände waschen verpflichtend!
  • Nach jeder Unterrichtsstunde müssen die Räume für fünf Minuten durch komplett geöffnete Fenster gelüftet werden.
  • In den Pausen ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in allen Innenräumen verpflichtend. Auf dem Pausenhof darf er abgenommen werden.
  • Speisen und Getränke dürfen nicht geteilt werden.
  • Bei Schnupfen, Husten oder anderen Erkältungssymptomen, v.a. erhöhte Temperatur oder Fieber, darf die Schule nicht besucht werden. Bitte suchen Sie in diesem Fall gemeinsam mit Ihrem Kind Ihren Kinder- oder Hausarzt auf.
  • Kinder mit Krankheitssymptomen werden von der Schule nach Hause ge­schickt und dürfen erst nach Abklärung durch einen Arzt den Unterricht wie­der besuchen.
  • Kinder, die in den letzten beiden Wochen der Ferien in einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet waren, dürfen die Schule nicht vor Ablauf der Quarantänezeit besuchen. Die Quarantänezeit kann durch Vorlage eines negativen Testergebnisses um eine Woche verkürzt werden.

Die Regeln zur Corona-Pandemie werden in den Klassen besprochen. Bitte un­ter­stützen Sie uns zusätzlich, indem Sie o.g. Punkte ebenfalls mit Ihrem Kind durchge­hen und erklären.

Ich wünsche uns allen nun einen guten Start in ein erfolgreiches Schuljahr 2021/2022 und freue mich wieder auf eine gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen zum Wohle Ihrer Kinder!

Mit freundlichen Grüßen

Nikola Kurpas, Rektorin